HASI · Osterhasi

Osterhasen aus Mürbeteig habe ich schon als Kind sehr geliebt. Leider gab es die immer ohne Nüsse.


Deshalb hier mein Lieblingsrezept mit Haselnüssen.

Das braucht Ihr:

----------------------

Für den Teig:

400 g Dinkelmehl oder Weizenmehl,

200 g Butter, 200g Zucker, 1 Pckg. Vanillezucker,

2 Eier (M), 1 Prise Salz, 100 g gemahlene Haselnüsse

 

Und so geht's:

--------------------

Den Zucker, Vanillezucker, das Salz und die weiche Butter mit dem Mixer verrühren. Die Eier nach- einander unterrühren.

Die Nüsse mit dem gesiebten Mehl vermengen und dann mit Knethaken unterkneten.

Falls der Teig sich noch nicht vom Schüsselrand löst, einfach noch 1 Eßl Mehl unterkneten.Dann aus der Schüssel nehmen, nochmal kurz mit den Händen durchkneten und ab in den Kühlschrank. Der Teil muß vor dem Backen mindestens 1 Std. durchkühlen oder auch über Nacht.

 

Die Hälfte des durchgekühlten Teigs ca. 4 mm dick auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Dann mit beliebigen Förmchen ausstechen. Die Menge ergibt ca. 4 Bleche.

 

Im vorgeheizten Backofen bei 180° C, mittlere Schiene – 12-14 Min. backen.

 

Ich persönlich finde es sehr schön, wenn die Hasenohren eine leichte Bräune haben.

Die Plätzchen unbedingt auf dem Blech etwas abkühlen lassen. Warm sind sie sehr empfindlich und brechen leicht.

--------

Mein Tipp:

Ich bestreiche meine Plätzchen nicht mit Eigelb, sondern verziere sie lieber nur mit Keksstempeln oder drücke Muster in den Teig.

Das macht mir sehr viel Spaß und man kann die Plätzchen ganz unterschiedlich gestalten und auch sehr persönlich z.B. mit Namen.

 


Und dieses Jahr habe ich die Osterhasengeschenke noch blumig aufgehübscht.

Ja, ja, der Stampin' Up! Virus hat mich voll erwischt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0